Logo Verband dt. Tonmeister e.V.

tmt 30
14. – 17. November 2018
Köln, Congress Centrum Nord

Menu

Artificial Love

Finalist in Category 3: Music Recording

Artificial Love is a contribution by Clemens Markart and Simon Dolliana

Original Documentation:

“Artificial Love” ist eine speziell für Ambisonics konzipierte, musikalische Komposition von Clemens Markart und Simon Dolliana im Rahmen des Studiums “Sound Design” an der FH Joanneum und der Kunstuniversität Graz. Ziel war es einen lebendigen und futuristischen Track zu schaffen, welcher ein aggressives, roboterhaftes Sound Design mit einer modernen elektronischen Komposition vereint. Mittels dieser zwei Komponenten soll eine Liebesgeschichte erzählt werden, welche von einer artifiziellen Lebensform (Android oder Roboter) und dem/der Hörer/Hörerin selbst handelt. Anfangs steht dieser Roboter dem/der Hörer/Hörerin noch feindselig und vorsichtig gegenüber, während er sich im Laufe des Tracks immer mehr zu einem hingezogen fühlt. Dieser Vorgang soll durch Sound Design und Komposition deutlich gemacht werden. Simon Dolliana war dabei hauptsächlich verantwortlich für die Soundeffekte und Drumsounds, während Clemens Markart primär die Komposition und musikalischen Elemente erstellte. Zuletzt wurde alle Spuren an bestimmten Stellen im Raum positioniert.

Clemens Markart and Simon Dolliana