Logo Verband dt. Tonmeister e.V.
Menu

Contributing to TMT31

Wir laden alle VDT-Mitglieder und Audioprofis herzlich ein, aktiv zum Programm der 31. Tonmeistertagung beizutragen. Das Programm soll bunt und vielseitig werden, weshalb wir Vortragende aus der klassischen Tonmeisterei ebenso wie Vertreter*innen aus Broadcast, Theater und anderen Live-Sparten, Produktion, Wissenschaft, Technik und Kunst gleichermaßen ermutigen wollen, interessante Beiträge einzureichen. Unser Kuratoren-Team schaut regelmäßig in die Einreichungsliste und wählt die Beiträge aus, die sich in unsere Sessions integrieren lassen oder zusammen neue Sessions bilden können.

How to contribute

VDT-Mitglieder

Um einen Beitrag einzureichen, loggt man sich zunächst in MyVDT ein. VDT-Mitglieder haben bereits einen MyVDT-Zugang und müssen sich nur noch in ihrem Profil die Rolle als Beitragsautor*in vergeben.
Anschließend erscheint in MyVDT der Top-Menü-Punkt „Call“, unter dem man seinen Beitrag hinzufügen kann.

Nichtmitglieder

Es sind natürlich auch Beiträge von Nichtmitgliedern sehr willkommen. Dazu registriert man sich zunächst in MyVDT, um dann unter dem Top-Menü-Punkt „Call“ seinen Beitrag hinzuzufügen.

„Alte Hasen“

Beitragende, die bei den beiden letzten Tonmeistertagungen aktiv waren, sind bereits in MyVDT registriert. Sie loggen sich einfach ein und legen dann unter dem Top-Menü-Punkt „Call“ einen neuen Beitrag an.
Wenn das Einloggen nicht mehr klappen will, hat sich vielleicht die Email-Adresse geändert? Dann hilft die weiter.

Workflow

Ein großes Team aus Kurator*innen und Programmplaner*innen sorgt dafür, dass wir viele spannende Beiträge für die Tonmeistertagung gewinnen können. Sie sprechen gezielt potentielle Vortragende an und bitten sie um Beitragseinreichung. Und sie integrieren alle frei durch den Call eingereichten Beiträge in die passenden Sessions.

Das Programm setzt sich also aus aktiv eingeladenen Beiträgen zusammen sowie aus denen, die uns direkt angeboten werden. Damit erreichen wir Vielfalt!
Übrigens: Je früher ein Beitrag eingereicht wird, desto eher lässt er sich in eine unserer Sessions einbetten, lässt sich das richtige Umfeld für diesen Beitrag finden.

Our Topics

Contribution Formats

Eine detaillierte Beschreibung der Formate ist über das Einreichungsformular erreichbar. Hier eine Kurzübersicht über die verschiedenen Formate des Tonmeistertagungsprogramms:

Format Beschreibung
Poster Ergebnisse aus wissenschaftlicher und praktischer Arbeit werden anhand von Postern vorgestellt und diskutiert. Referent*innen präsentieren einen Beitrag, Studierende diskutieren Abschlussarbeiten, Ausstellerfirmen zeigen neue Produkte. Zu festgelegten Zeiten sind die Autor*innen anwesend und erläutern ihre Poster.
Vortrag Reiner Vortrag, der Inhalt ist neu und noch unveröffentlicht. 20 min Vortrag plus 5 min Fragen.
Produktbeitrag Produktbezogener Beitrag über ein neues Produkt, eine Dienstleistung oder eine Innovation, vorgetragen von einer ausstellenden Firma. Das Format kann nur von Ausstellern gewählt werden. Wir erheben für den Produktbeitrag eine Gebühr. Bitte wenden Sie sich an das , um weitere Informationen zu erhalten.
Tutorial Einführung in ein neues Thema. 50 min insgesamt. Bitte wählen Sie, welche Audiotechnik benötigt wird.
TalkBack-Workshop Herausragende Tonaufnahmen und A/V-Produktionen werden vorgeführt und diskutiert. Auswahl notwendig, welche Audiotechnik benötigt wird. 50 min Gesamtzeit.
Audio-Demonstration In den Vortragssälen können aufgrund der größeren Sitzabstände nur wenige Besucher auf guten Hörplätzen sitzen. Daher lagern wir die Audio-Demonstration in einen Raum aus, in dem eine ständige Wiederholung der Demos möglich ist. Damit können hintereinander viele Besucher die Beispiele anhören. Eine Audio-Demonstration bezieht sich auf einen Vortrag, der an anderer Stelle im Programm eingeplant ist.
Workshop Fokus auf praktischer Arbeit. Präsentation mit vielen Audiobeispielen. Auswahl notwendig, welche Audiotechnik benötigt wird. 45 min Workshop plus 5 min Fragen und Antworten. Bitte wählen Sie, welche Audiotechnik benötigt wird.
Academy-Beitrag Richtet sich vornehmlich an Studierende, Auszubildende und gestandene Fachleute mit Neugier auf neue Themen. Holt die Teilnehmenden ganz am Anfang des Themas ab und geht aufgrund der Länge von 80 min anschließend in die Tiefe.

Bei allen Beiträgen, in denen Audio abgespielt wird, geben wir zu bedenken, dass aufgrund der vergrößerten Sitzabstände nur eine kleine Anzahl von Besuchern tatsächlich in der der Sweet-Spot-Area sitzen wird.
Wir behalten uns vor, alle Formatvorgaben an die ggf. notwendigen Pandemiemaßnahmen anzupassen.

For Students

Studierende erhalten grundsätzlich einen sehr günstigen Eintritt zur Tonmeistertagung. Dies gilt umso mehr für studierende VDT-Mitglieder!
Auf der Ausstellung und im Kongress können sie neben fachlichen Eindrücken auch ihr persönliches Netzwerk in die Branche aufspannen.

Viele Ausbildungsinstitute und Hochschulen präsentieren sich im Rahmen des Education Forums auf der Tonmeistertagung. Zusätzlich möchten wir engagierte Studierende ermuntern, ihre inhaltlich spannenden Abschlussarbeiten zum Kongressprogramm einzureichen. In der Regel werden derartige Arbeiten als Poster präsentiert; in Absprache mit dem Programmteam kann aber auch ein Vortrag das Format der Wahl sein.

Für einen so großen Kongress wie die Tonmeistertagung braucht es viele Helfer. Studierende, die sich ehrenamtlich plus kleiner Anerkennung bei der Durchführung engagieren möchten, können sich . Wir brauchen insbesondere Personen für die Einlasskontrolle vor den Sälen sowie technisches Personal für die Sprachbeschallung.

Manche Beiträge werden von mehreren Personen erarbeitet. Grundsätzlich ist die Person, die den Beitrag einreicht, als Hauptautor*in gespeichert. Weitere Co-Autor*innen können aus der Liste der registrierten Autor*innen ausgewählt werden. Wenn jemand noch nicht in dieser Liste geführt wird, muss er oder sie sich zunächst wie oben beschrieben in MyVDT registrieren und damit der Datenspeicherung (Pflichtfelder sind Name, Mailadresse, Telefonnummer) zustimmen.

The Program

Momentan arbeitet das Programmteam intensiv an der Planung des Kongressprogramms. Im Spätsommer werden wir das Programm erstmals veröffentlichen.
Es wird dann im Programmkalender angezeigt und sieht ähnlich aus, wie das Programm der TMT in 2018: