Logo Verband dt. Tonmeister e.V.
Menu

Happy Birthday TMT!

Bereits zum 30. Mal richtet der Verband Deutscher Tonmeister mit der Tonmeistertagung vom 14. bis 17. November 2018 das zentrale Treffen von Tonschaffenden aus den unterschiedlichsten Bereichen sowie der Pro-Audio-Industrie aus. Damit blickt der VDT mit seinem fast 70-jährigen Bestehen voller Stolz auf eine seit 1949 kontinuierlich gepflegte Tradition zurück. Zum runden Geburtstag lädt der Verband auch in diesem Jahr wieder die gesamte Audio-Branche zu einem facettenreichen Event in die Hallen des Congress-Centrum Nord auf dem Messegelände der Medienstadt Köln ein.

Themenschwerpunkte

Im Kongressprogramm geben in diesem Jahr besonders die 3D-Audio-Technologien und die damit verbundenen Aufnahmeverfahren thematisch den Ton an. Erfreulich viele Beiträge und Workshops behandeln die praktische Tonmeisterarbeit. Aufnahmetechniken, Mastering-Geheimnisse, Mikrofonierung und die Diskussion von außergewöhnlichen Produktionen nehmen großen Raum ein. Auch das Thema Beschallung wird gleich in mehreren Sessions beleuchtet. Darüber hinaus gibt es die Standard-Themen wie Restaurierung, Vernetzung, Wahrnehmung und Ästhetik und vieles mehr. So findet zu nahezu allen Themen der Pro-Audio-Branche zumindest eine Session statt – für jeden Fachbesucher ist also etwas Passendes dabei!

TMT-Academy

Aber auch, wer erst noch Experte werden will, ist herzlich willkommen. Zum Beispiel in der so genannten TMT-Academy, die vom VDT-Präsidenten Carlos Albrecht kuratiert wird. In den Workshops der TMT-Academy wird Wissen zu klar umgrenzten Themen an die nächste Generation, aber auch an interessierte alte Hasen der Branche weitergegeben. Auch das aktive ‚Human Networking‘ ist ein wesentlicher Grundpfeiler, denn hier kann der Nachwuchs direkt in Kontakt mit den Koryphäen der Branche kommen.

Carlos Albrecht ergänzt: "Die Vielschichtigkeit der TMT-Academy-Workshops hilft Studierenden und Auszubildenden, sich auf ihren künftigen Beruf vorzubereiten. Mit 60 Minuten Praxis und 30 Minuten Q&A ist es das längste Format innerhalb der bunten Programmpalette der Tonmeistertagung. Und es ist eines der am meisten praxisorientierten Angebote!“

Diesmal gibt es insgesamt sechs TMT-Academy-Workshops. Sie reichen von Spezialthemen wie dem Vinyl-Mastering über Broadcast-Fragen wie Live-Popmusik im TV bis hin zur technischen Planung eines Tonstudios. Auch Carlos selbst hält diesmal wieder einen Workshop, und zwar über sein Lieblingsthema, der Bigband-Produktion. Es lohnt sich, frühzeitig zu kommen, da der Raum sicher sehr voll werden wird!

Der Nachwuchs findet auch außerhalb der TMT-Academy reichlich Spannendes. Sei es, im Education Forum mit anderen Studierenden und Auszubildenden in Kontakt zu kommen, seien es die Finals des zweiten ‚Student 3D Audio Production Competition in Ambisonics‘ am Donnerstagabend oder der Live Mixing Workshop am ersten Veranstaltungstag. Auch die diesmal zahlreichen Sessions, bei denen es um gute Aufnahmen geht – mit vielen Hörbeispielen in den verschiedensten Formaten von Stereo über binaural bis hin zu 3D-Formaten – sind üblicherweise beim Tonnachwuchs sehr beliebt.


Zurück zur Liste